TuS Schaidt II – SVH 5:6 (2:2)

So., 20.10.19: Es war ein äußerst abwechslungsreiches Spiel, bei dem die Führung ständig hin und her wechselte – mit dem glücklicheren Ende für uns.
Schon in der 2. Minute fiel das 0:1 für uns nach einem langen Ball auf Beqir Hajzeri, dessen Flanke Christian Weber im Zentrum verwertete. Nur 3 Minuten später glichen die Gastgeber jedoch aus und gingen in der 19. Minute selbst in Führung. In der 26. Spielminute sorgte Wolfgang Schutzat in der 26. Spielminute für den Ausgleich. Die Vorlage kam von Christian Weber, der in der 33. eine riesen Möglichkeit zum 2:3 hatte, den Torwart im 1-gegen-1 aber nicht überwinden konnte.

In der 58. Minute schlug das Pendel wieder in Richtung der Gäste aus, die das 3:2 erzielten. Zum erneuten Ausgleich in der 69. Minute traf der kurz zuvor eingewechselte Dennis Günther nach Zuspiel von Danny Albrecht. Doch die Gastgeber waren nach dem 4:3 (71.) wieder vorne. Zum dritten Mal egalisierten wir den Vorsprung, diesmal durch ein Tor von Beqir Hajzeri, ebenfalls bedient durch Danny Albrecht. Dennis Günter brachte uns in der 82. Minute mit 4:5 nach vor, aber auch dieser Spielstand währte nicht lange: durch einen Elfmeter kam der TuS zum 5:5. Doch auf Joker Dennis Günther war Verlass: sein dritter Treffer markierte den 5:6 Endstand!

Bei so vielen Gegentoren ist klar, dass unser Defensivverhalten zu wünschen übrig ließ. Doch unsere Elf, die sich nie aufgegeben und immer wieder ihre Chancen gesucht hat, hat sich den Sieg redlich verdient.

TuS Schaidt III – SVH II 2:3 (1:2)

So., 01.09.19: Unsere 2. Mannschaft konnte in Schaidt ihren ersten Sieg der Saison feiern. Mit Toren von Sami Abdel-Haqq (19.) und Okan Turnal (25.) hielt man die Gastgeber auf Abstand. Die erzielten in der 37. Minute den 1:2 Anschluss, in der 75. Minute erhöhte Dominic Wolf aber auf 1:3, so dass auch das 2:3 (84.) den Dreier nicht mehr in Gefahr brachte.

SVH II – TuS 08 Schaidt III 3:2 (2:1)

So., 28.04.19: Endlich wieder ein Sieg für unsere zweite Mannschaft, wobei es mit Sicherheit nicht unser bestes Spiel war. Nach dem 1:0 durch Florijan Bujupi (5.) und dem sehenswerten Kopfball-Tor von Sven Boy zum 2:0 (28.) nach einem Eckball gelang den Gästen der Ausgleich mit Treffern in der 41. und 68. Minute. Dank des 3:2 durch Burhan Veli (74.) konnten wir uns jedoch durchsetzen und das Spiel für uns entscheiden.