+++Neuer Trainer+++

Mit tollen Neuigkeiten wollen wir uns in den Lockdown begeben. Wir können euch heute mitteilen, dass wir einen neuen Trainer für unsere Herrenmannschaft für die Saison 21/22 gefunden haben 💪🏼🔴⚪
Er ist ein altbekannter Spieler und hat schon einmal eine richtig erfolgreiche Zeit beim SVH mitgeprägt.
Er brennt jetzt schon für seine neue Aufgabe beim SVH und kann es kaum abwarten loszulegen.

Herzlich Willkommen zurück, Danny 🔴⚪⚽️💪🏼

🔜 Ein ausführliches Interview über seine Ziele, Motivation, etc. wird bald folgen.

SVH I 5 : 3 SG Hördt/Leimersheim II

Ein Acht-Tore-Spektakel, welches nicht so spannend hätte sein müssen

Nach den letzten, schweren Spielen, mussten diesmal zwingend drei Punkte her und so ging man das Spiel von Beginn auch an. Jedoch hielten die Gäste der SG Hördt/Leimersheim II gut dagegen und pressten mit schnellen Stürmern gerne auf unsere Defensive.

Wir setzten wieder auf spielerische Lösungen und Passspiel, was in vielen Aktionen zu Torchancen führte und gegenüber letzter Woche auch noch etwas besser funktionierte. Da dauerte es nicht lange (5. Minute), bis ein Pass in die Schnittstelle auf Christian Weber das 1:0 brachte. Dies gab zwar mehr Schwung und das 2:0 hatten wir auf dem Fuß, mussten jedoch im Gegenzug (12.) den Ausgleich hinnehmen. Kurz geschüttelt und phasenweise auch mal mit langen Bällen agierend, konnte Michael Werling aus rund 20 Metern einen satten Schuss ins linke, obere Toreck abgeben; die erneute Führung (28.).

Diesmal blieben die Jungs konzentrierter. Erhielten durch Abschlüsse auch Eckbälle und erzielten durch Musa Luzim in der 35. Minute das 3:1. Eine 2-Tore-Führung, die Stabilität bringen sollte, sowie mehr Sicherheit ins eigene Spiel. Diese Führung hätte zur Halbzeit gutgetan.

Weiß man doch, dass man am eigenen 16´er nicht gegen drei, vier Gegner ins Dribbling geht. So verliert man schnell den Ball und bekommt prompt ein zweites Gegentor (44.).

Trotzdem ging man mit einer Führung und eben auch diesem Gefühl in die Pause. Die Taktik und spielerischen Elemente gingen auf. Was abgestellt werden musste, war das zu große Loch zwischen Defensive und Offensive.

Mit Elan und Selbstvertrauen ging man die zweiten 45 Minuten an. Stand etwas enger im Mittelfeld und stabiler hinten drin.

Durch einen beherzten Antritt von Christian Huck, und dessen langen Pass auf einen hereinstürmenden Außenspieler, der den Torwart noch irritierte, landete dieser 40-Meter-Ball im rechten unterem Eck (54.) zum 4:2. Aber das Spiel war ja noch nicht rum und die Gäste weiterhin durch schnelles Spiel gefährlich. So kamen sie erneut zum direkten Anschluss in der 66. Minute.

Das bringt natürlich alles andere als Ruhe. Aber die Führung lag weiterhin bei uns und die drei Punkte waren zum greifen nah. Das Spiel kostete nun einiges an Kraft und die Jungs mussten zum Teil an Ihre Grenzen gehen. Aber gemeinsam stemmten sie sich nochmal gegen die langen Bälle der Gäste und machten auch die Außenbahnen so gut es geht dich. Den 5:3-Endstand köpfte Musa Luzim, mit seinem zweiten Tor in der Partie, in der 81. Minute. Erneut zwei Tore vorne und nur noch knapp zehn Minuten zu spielen. Das konnte die Mannschaft dann über die Zeit bringen.

Durch viele eigene Chancen hätte die Trefferausbeute deutlich besser sein können. Die Fehler in der Defensive müssen abgestellt werden und dann wäre das Ganze auch nicht so spannend geworden.

SVH I 0 : 3 FC Neupotz II

Das Ziel war klar! Nachdem man sich in den letzten Wochen, bei starken Gegnern, gut präsentiert hatte, sollte wieder gepunktet werden.

In den ersten 20 Minuten sah das auch ganz gut aus. Man gestaltete das Spiel offen, hatte mit guten Kombinationen auch Platz und Raum zum Spielen geschaffen und kam zu Abschlüssen. Da war es doch verwunderlich, dass im Spiel gefühlte 200 lange Bälle, von beiden Teams, geschlagen wurden.

Leider nahm man sich dann zunehmend selbst aus dem Spiel, da die Mannschaft mit kritischen Entscheidungen des Unparteiischen, und der harten Gangart des Gegners, nicht zurecht kam und sich mehr und mehr aufs verbale konzentrierte, statt Fußball zu spielen. So waren die ersten beiden Gegentore (34. + 38. Minute) durch fehlende Aufmerksamkeit doch unnötig.

In der HZ-Pause wurde dies angesprochen und man wollte wieder an die ersten Minuten im Spiel anknüpfen. Wie es dann so kommt macht man da weiter, wo man vor der Pause aufgehört hat und fängt sich zudem einen unnötigen Platzverweis (54.) ein. Von da an war es allerdings „ruhig“ auf dem Platz. Man hörte die Kommandos der Spieler und merkte auch nicht, dass man ein Mann weniger war. Natürlich kostete das Spiel jetzt mehr Kraft, trotzdem hatten wir noch zwei, drei gute Chancen, die man hätte verwerten können. Das 0:3 in der 74. Minute war zwar der Unterzahl geschuldet und eigentlich nur eine Frage der Zeit, doch hat auch unser Torwart, Ricardo Götz, noch ein paar richtig gute Abschlüsse der Gäste vereitelt!

Auswärtswochenende beim SVH

TB Jahn Zeiskam II – SVH I 4:2

Zu Beginn der ersten Halbzeit, hatten wir die Gegner vom TB Jahn Zeiskam im Griff. Durch Lulzim Musa konnten wir bereits in der 9. Minute in Führung gehen. Wenig später kam es jedoch durch ein Eigentor von Max Lorenz zum Ausgleich (17. Minute). Infolgedessen verloren wir den Faden und gingen weniger in die Zweikämpfe. Den Rest der ersten Halbzeit haben wir aus der Hand gegeben, sodass ziemlich schnell das 2:1 (20. Minute) und 3:1 (Elfmeter in der 32. Minute) folgte. Unglücklicherweise bauten die Spieler von Zeiskam schon kurz nach der Halbzeitpause ihre Führung weiter aus und schossen sich zum 4:1 (49. Minute). Trotz dessen haben wir nicht aufgegeben und kämpften weiter. Eine Steigerung zu letzter Woche war deutlich zu erkennen, gerade unsere jungen Neuzugänge konnten durch ihren Einsatz eine gute Leistung zeigen. Kurz vor Ende der zweiten Halbzeit hatten wir uns mit einem Anschlusstreffer zum 4:2 (78. Minute) belohnt. Auch die Chancen auf 4:3 zu erhöhen, standen zum Ende des Spiels nicht schlecht. Der Sieg für Zeiskam ist jedoch durchaus verdient, da sie ihre Chancen einfach besser nutzten.

Unter dem Strich war es eine engagierte und couragierte Leistung, auf der wir in den kommenden Spielen aufbauen können.

Niederlage beim Tabellenführer

FC Bienwald Kandel II vs. SVH 4 : 1

Das Spiel gegen Kandel begann direkt mit einem Nackenschlag für uns. Bereits nach fünf Minuten ging Kandel in Führung. Im weiteren Spielverlauf konnten wir Spielanteile zurückgewinnen. Die größte Chance für den Anschlusstreffer hatte Dominic Wolf, der den Ball gekonnt über den Torwart köpfen konnte. Die Entfernung zum Tor war jedoch so groß, dass der Ball im allerletzten Moment noch von der Linie gekratzt werden konnte. In dem umkämpften Spiel konnte jedoch Kandel, kurz vor der Halbzeit, die Treffer zwei und drei nachlegen.

Ein sehenswerter Freistoß von Ali Badrani sorgte letztlich für den Anschlusstreffer. Leider konnten wir hieraus keinen Schwung mitnehmen. Kurz darauf setze Kandel, dann den Schlusspunkt zum 4:1.

Hohe Niederlage gegen Top Aufstiegsfavorit

SV Herxheimweyher vs. TSV Landau 0 : 11

Mit einer Vielzahl an Fans im Gepäck, trumpften die Gäste des TSV Landau bereits vor Spielbeginn auf. Die Rahmenbedingungen waren gegeben, für einen Fußballkrimi am Samstag. Doch die Gäste waren bereits zu Beginn so drückend, dass sämtliche Hoffnungen auf ein offenes Spiel vergebens waren. Bezeichnend für den Spielverlauf war auch ein verschossener Elfmeter durch Andre Gek. Am Ende hieß es verdientermaßen 11:0 für die Gäste aus Landau.

Volles Wochenende für den SVH! Hier die Berichte zu den Spielen

Samstag, 12.09.2020 Ü32 Kreispokal

FSV Steinweiler Ü32 3 :1 SV Herxheimweyher Ü32

Unsere Ü32 ist trotz einem engagierten Spiel gegen Steinweiler aus dem Kreispokal ausgeschieden. Nach 2 unnötigen Gegentoren konnte Thomas Derichs noch in der 1. Halbzeit den verdienten Anschluss herstellen. Das 3:1 nach 60 min. durch einen Kopfball war für unseren guten Goalie Benni unhaltbar.

Unserem nach verletzungsbedingten Absagen und Abstellung von wichtigen Spielern zu den Aktiven geschwächten Team, gelang es danach nicht mehr, die nicht sattelfeste Abwehr des Gegners zu knacken. Insgesamt hat nicht die bessere, aber jüngere Mannschaft gewonnen. 

Samstag, 12.09.2020 Herren C-Klasse

TV Hayna 3:3 SV Herxheimweyher

Am Samstag, 12.09.2020 trat unsere erste Mannschaft gegen den TV Hayna an.

Während des gesamten Spielverlaufs zeigte sich Hayna überlegen. Die erste Halbzeit hatte Hayna das Spiel im Griff und hätten bereits in den ersten 20 Minuten mit 1:0 oder 2:0 in Führung gehen können. Einen Schuss aufs Tor konnte unser Tormann Manuel Junghans abwehren, der fast zur Führung von Hayna führte.

Nach einem schönen Spielzug unsererseits über links außen konnte Paul Gläser in der 24. Minute den Ball im Tor versenken und schoss den SVH zur 0:1 Führung. Jedoch sorgte dieser Treffer nicht für mehr Sicherheit im Spiel. Unsere Spieler fanden weiterhin nicht wie gehofft ins Spiel zurück, sondern rannten dem TV Hayna weiterhin hinterher. Infolgedessen nutzte der Hayna seine Chance und schoss in der 33. Minute den Ausgleich. 


Auch nach der Halbzeitpause änderte sich nicht viel und Hayna führte das Spiel an, was sich in der 58. Minute zeigte, als der Gegner sich verdient in Führung schoss. Schließlich wachten unsere Männer auf, machten mehr Druck nach vorne. Die Chancen wurden ausgebaut und die Mannschaft zeigte sich motivierter. Ein Freistoß aus der linken Seite, der scharf vor das Tor geschossen wurde, konnte unser Trainer Frank Kindel vor dem Tor im Netz versenken (2:2 in der 78. Minute). Durch diesen Ausgleichs-Treffer wurde die Mannschaft zunehmend wacher, sodass das Spiel Derby-Charakter annahm.

Nachdem Christian Weber im gegnerischen Strafraum von einem Spieler des TV Hayna am Fuß erwischt hatte, kam es zu einem klaren Elfmeter für den SVH. Kapitän Kevin Fischer verwandelte den Strafstoß zum 2:3, so gingen wir in der 86. Minute in Führung. Glücklich über die Führung, kämpften unsere Männer um jeden Ball und versuchten die Abwehr dicht zu halten. Nachdem der Schiedsrichter eine Nachspielzeit von 4 Minuten anzeigte, hieß es Bälle klären und die Führung nicht mehr aus der Hand geben.

Aber durch einige Unterbrechungen in der Nachspielzeit mussten diese wiederrum nachgespielt werden. Ein Spieler aus Hayna schaffte es noch den Ball ins Tor zu befördern und sorgte in letzter Sekunde für den Ausgleich.

Unter dem Strich können wir auch mit einem Punkt zufrieden sein, da Hayna das Spiel insgesamt dominierte.

Sonntag, 13.09.2020 Herren D-Klasse

FC Bavaria Wörth III 5 : 3 SV Herxheimweyher II

Die Gastgeber aus Wörth erwischten einen Start nach Maß und gingen bereits in der 3. Minute in Führung. Angespornt von der frühen Führung folgten dann auch die Tore 2 und 3.  Gegen Ende der ersten Halbzeit fanden unsere Jungs immer besser ins Spiel und konnten dies durch einen schönen Fernschuss von Kevin Guldenschuh zum Anschlusstreffer nutzen. Nach der Halbzeit gelang es an dieser guten Phase anzuknüpfen, folgerichtig erzielte Marcel Fischer dann das zweite Tor für die Gäste. Nach diesem Treffer wurde das Spiel zunehmend umkämpfter, was letztlich die Hausherren wieder für sich nutzten und schnell auf 5:2 erhöhten.

Den Schlusspunkt setzte dann Benjamin Jonderko mit einem Sehenswerten Treffer zum 5:3. Die aufgeheizten Gemüter sorgten zum Ende des Spiels leider für unsportliche Szenen, was mit einer Gelb-Roten Karte für Wörth folgerichtig geahndet wurde.

Sonntag, 13.09.2020 Frauen Freundschaftsspiel

SV Herxheimweyher 0 : 0 TuS Knittelsheim

Nach 9 Monaten bestritten unsere Frauen am vergangenen Sonntag ihr erstes Testspiel gegen die Frauen des TuS Knittelsheim.

In diesem Spiel ging es Trainer Felix Dinies vor allem darum, dass die Mannschaft als Team auf dem Platz zusammenwächst, da wir aufgrund der zahlreichen Neuzugänge in einer ganz neuen Konstellation gespielt haben.

In den ersten Minuten zeigten sich die Spielerinnen des TuS Knittelsheim ein wenig stärker und konnten mehr Torchancen erlangen als wir. Mit zunehmendem Spielverlauf steigerte sich unser Zusammenspiel, die Pässe kamen genauer und wir konnten einige Torchancen erspielen. Im weiteren Verlauf zeigte sich eine Partie auf Augenhöhe. Während der 90 Minuten kam es zu vielen Torchancen, die wir hätten verwerten können bzw. müssen. Teilweise wurden sogar deutliche Chancen vergeben, die uns hätten in Führung bringen können.

Im Großen und Ganzen war das Spiel jedoch sehr ausgeglichen. Beide Mannschaften hatten viele Chancen in Führung zu gehen, jedoch konnte kein Torschuss im Tor versenkt werden. Die Torfrauen beider Seiten ließen den Schützinnen keinerlei Chance einen Treffer zu erzielen.

Auch wenn das ein oder andere Tor mehr als verdient gewesen wäre, sind wir mit einem Unentschieden gegen eine Mannschaft aus der Landesliga durchaus zufrieden und freuen uns auf unsere kommenden Rundenspiele.

Unter dem Strich eine solide Leistung, auf der wir in der Runde aufbauen können.

6 Punkte Wochenende zum Saisonauftakt

SV Herxheimweyher vs SG Hagenbach/Scheibenhardt 2 : 0

Unsere Jungs um Trainer Frank Kindel holen zum Saisonauftakt gleich den ersten wichtigen Dreier. Das Spiel wurde von Anfang an kontrolliert und man konnte sich einige Torchancen erarbeiten, die wir in der ersten Halbzeit leider nicht nutzen konnten. So plätscherte ein interessantes Spiel dahin.

Nach der Pause hatte auch unser Neuzugang Nick sein Debüt, er wusste gleich im Mittelfeld zu überzeugen, in dem er seine Zweikämpfe gewann und Bälle verteilte. Trotzdem kam vorm gegnerischen Tor nichts zwingendes heraus, es musste bis zur 70 Minute auf den ersten Treffer gewartet werden, dieser war sehenswert, als Kevin Fischer aus spitzestem Winkel ins Netz traf ( 1:0). Jetzt war endlich der Knoten geplatzt, Luiz Junior Felix da Silva konnte noch einen Treffer in 82 Minute nachlegen (2:0). So konnten wir einen verdienten und ungefährdeten Sieg und sehr wichtigen Dreier einfahren.

“Weiter so Jungs!”

SV Herxheimweyher II vs SG Hagenbach/Scheibenhardt 3 : 2

Auch unsere zweite Mannschaft holt einen verdienten Dreier zum Auftakt.

Tore: 1 : 0 Thomas Derichs, 2 : 0 Marcel Fischer, 2 : 1 Radu Octavian Chius, 3 : 1 Ricardo Götz, 3 : 2 Daniel Kuhm

SVH I – SG Rohrbach/Impflingen 0 : 6

Unser erstes Pflichtspiel seit dem 01.03.2020 endete am Schluss mit einem klaren 0:6 gegen einen A- Klasse Ligisten. Man konnte aber eine gute erste Halbzeit verzeichnen, hielt gut dagegen und konnte auch die ein, oder andere Chance herausspielen. Die SG hatte jedoch ihre Chance vor dem Halbzeitpfiff genutzt und netzte zum 0:1 ein. Leider merkte man in der zweiten Halbzeit unserer Mannschaft an, dass schlichtweg die Fitness und die Konzentration fehlte um rechtzeitig in Zweikämpfe zu kommen. So kamen unsere Gäste sehr häufig zu sehr guten Torchancen, aber Manuel Junghans parierte oftmals Klasse und verhinderte schlimmeres. Nach dem 0:3 in der 58. Minute, dass per Foulelfmeter fiel, konnte man schließlich dem höherklassigen Gegner nicht mehr viel entgegensetzten und weitere Tore fielen. Es war auch ein faires Spiel mit kaum Karten auf beiden Seiten.

Wir sagen: “Glückwunsch an unsere Gäste aus Rohrbach/Impflingen”

Fazit: Unsere Jungs können auf eine wirklich gute erste Halbzeit zurückblicken und müssen weiter an sich arbeiten.