Nachbericht zum Herren Trainingslager

Das dieses Jahr durchgeführte Trainingslager begann im Grunde schon Donnerstag abend mit dem Freundschaftsspiel gegen Hördt. Trotz der 4:3 Niederlage zeigte die Mannschaft eine gute Leistung gegen den höherklassigen Gegner. Freitag früh um 6 Uhr ging es dann mit 19 Mann los ins fränkische Schwabthal (in der Nähe von Bamberg). Nach der Ankunft stand um 10:45 Uhr die erste lockere Laufeinheit an. Die zweite Einheit um 15 Uhr (bei 35 Grad) fand auf dem Platz statt.

Samstag morgen pünktlich um 7 Uhr weckte unser "Küken" Ricardo Götz die Truppe für den nächsten Lauf, bevor es zum Frühstück ging. Ab 10 Uhr erkundete das Team die teils steilen Berge der Gegend. Jeder musste hier an seine Grenzen gehen, doch gemeinsam konnte man die mit Abstand härteste Einheit schaffen und kam als Gruppe zurück ins Hotel. Am Nachmittag stand nochmal eine Einheit mit dem Ball an, eher der Abend mit etwas Teambuilding ausklang. Da Trainer Stefan Bolz mit seinen Jungs zufrieden war, wurde der Lauf am Sonntagmorgen gestrichen und nach dem Frühstück ging es wieder nach Herxheimweyher, wo der ein oder andere sogar noch im Freundschaftsspiel der Zweiten Mannschaft mitwirkte.

im "Abkühlbecken" nach der BergtourGruppenbild am Mannschafts-Hotel