Deutliches Resultat für drei wichtige Punkte

VfB Hochstadt II – SVH       1:4 (0:2)
So., 30.04.17: Auch das Spiel gegen den Tabellenletzten war kein Selbstläufer und wie schon häufiger gegen vermeintlich schwache Gegner hat auch hier (zumindest anfangs) vieles nicht gepasst und sorgte für Unmut bei Trainer Stefan Bolz. Doch langsam deuteten sich die ersten Möglichkeiten an, funktionierte das Kombinationsspiel besser.

In der 21. Minute schickte Larry Forbes mit einem langen Diagonalball Beqir Hajzeri auf die Reise, der auf der rechten Seite durchgelaufen war. Er legte quer auf Christian Weber, der das 0:1 erzielte. Kurz danach setzte sich Weber super durch und passte zu Markus Walther, der unbemerkt die Abwehr hinter sich ließ aber leider nur den Pfosten traf.

Kurz vor der Pause machte Christian Weber das 0:2. Fast im Stile eines Arjen Robben dribbelte er am Strafraum entlang. Sein Schuss fiel zwar nicht so stramm aus, der Ball ging trotzdem knapp neben dem Pfosten rein, ohne dass der Torhüter reagieren konnte.
Die zweite Hälfte startete etwas zurückhaltender - zumindest waren die Gastgeber nun häufiger vor unserem Tor und hatten ein zwei Mal Gelegenheit für den Anschluss.

In der 76. Minute ging es dann wieder auf die richtige Seite, als Beqir Hajzeri im Alleingang durchmarschierte. Aus der eigenen Hälfte kam er mit Tempo über links herangestürmt, bremste kurz ab um zwei Gegner auszuspielen und setzte sich über außen durch um aus spitzem Winkel selbst das 0:3 zu erzielen. Großartig gemacht!
Zehn Minuten später gelang Hochstadt nach einem Freistoß das 1:3 und man ahnte, dass sie nochmal Morgenluft witterten. Doch Markus Walther gab gleich die richtige Antwort: einen langen Abschlag von Manuel Junghans verwandelte er direkt per Lupfer zum 1:4 und machte damit den Sack zu.

Drei Punkte Abstand auf einen zweistelligen Tabellenplatz – drei Spiele vor Saisonende ist das durchaus erfreulich.