Spielberichte Frauen

Vertretbare Niederlage

SVH Frauen – SG Gossersweiler-Stein/Busenberg       0:2 (0:1)

Sa., 01.04.17: Mit 0:2 verloren – naja... Wenn man bedenkt, dass es sich beim Gegner um den bisher ungeschlagenen Tabellenführer und die wahrscheinliche Meistermannschaft dieses Jahres handelt, die uns im Oktober mit einem bittere 11:0 heimgeschickt hatte ist ein 0:2 schon ein Erfolg. Nur ein Team hat gegen die Spielgemeinschaft aus dem Wald knapper verloren! Insofern sind die zwei Gegentoren (24./76.) ganz okay. Erfreulich war außerdem die Rückkehr von Irina Keiber, die zuvor mehrere Wochen verletzungsbedingt aussetzen musste. Dafür hat sich Sabrina Götz im Spiel leider eine Verletzung zugezogen - an dieser Stelle gute Besserung!

 

Und noch ein Remis!

SVH Frauen – VT Frankenthal       2:2 (1:1)

So., 26.03.17: Unsere Damen sorgten für ein schönes aber auch nervenaufreibendes Spiel. Leider fiel schon in der 2. Minute ein Tor für die Gäste, doch unsere Elf setzte den Gegner unter Druck und in einer Co-Produktion mit Sabrina Götz sorgte Nicole Rall für den Ausgleich. Es folgten einige dramatische Szenen und hochklassige Chancen, die am Ende aber nicht reingehen wollten.

In der 58. Minute brachte Nicole Rall den SVH in Führung. Die Torhüterin kriegte den Ball zwar noch zu fassen, konnte den Einschlag aber nicht verhindern. Dagegen hielt unsere Torfrau Tatjana Leusch so manch gefährlichen Schuss, ehe Frankenthal in der 72. Min. ausglich. Das 3:2 wollte leider nicht mehr fallen, doch ein Remis ist auch nicht schlecht.

 

Remis gegen Albersweiler

SVH Frauen – TuS Albersweiler       1:1 (1:0)

Sa., 18.03.: Insgesamt machten die Gäste einen deutlich fitteren Eindruck als unsere Mannschaft, dennoch hatte unsere Elf sie gut im Griff und ließ nur wenig zu. Selbst die Top-Torjägerin des TuS konnte kaum etwas ausrichten dank der Dauerbewachung von Julia Sitter, die zusammen mit Katharina Schmitt, Celine Rolais und Sabrina Götz eine prima Defensivleistung zeigte.
In der 27. Minute ging der SVH durch ein Tor von Nadine Schmitt in Führung. Erst in der 2. Hälfte fiel der Ausgleich, nachdem Torhüterin Jana Müller sich im Fallen lang machte, den Ball aber nur abklatschen konnte so dass eine weitere Gegenspielerin einschieben konnte. Herxheimweyher hatte noch ein zwei dicke Torchancen, scheiterte aber jeweils an der Albersweilerer Torfrau. Auf der anderen Seite zeigte Jana Müller super Reflexe und lenkte einen strammen, gut platzierten Schuss kurz vor Spielende noch übers Tor, so dass es beim verdienten Remis blieb.

 

Seite 5 von 45

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>