FC Bienwald Kandel II – SVH 2:2 (0:2)

So., 24.11.19: Man musste damit rechnen, dass Kandel nach der 7:1 Klatsche aus dem Hinspiel noch eine Rechnung offen hatte. Mit der frühen Führung unserer Mannschaft hatten die Gastgeber vermutlich aber nicht gerechnet. In der 2. Minute nutzte Danny Albrecht eine Flanke von Wolfgang Schutzat für ein tolles Kopfballtor zum 0:1, in der 8. Minute traf Schutzat selbst mit einem direkt verwandelten Eckball zum 0:2. Auch danach versteckte sich unsere Mannschaft nicht. Das meiste spielte sich in der gegnerischen Hälfte ab und mit etwas mehr Glück hätten wir auch mit einem höheren Ergebnis in die Pause gehen können.

„FC Bienwald Kandel II – SVH 2:2 (0:2)“ weiterlesen

SG Klingenmünster/Göcklingen II – SVH II 6:1 (3:0)

So., 24.11.19: Mit eher dünner Personaldecke hatten wir gegen die erneut starken Gegner kaum eine Chance. Wie im Hinspiel schickte uns Klingenmünster mit 6 Gegentoren vom Platz. Das erste war ein unglückliches Eigentor von Fabian Lambrecht (8.).
nach einem weiteren Treffer (26.) und einem Elfmeter für die SG (31.) ging es für uns mit 3:0 Rückstand in die Pause. Kurz nach dem Seitenwechsel gelang Sami Abdel-Haqq das 3:1 (51.), der Ausgleich lag aber weit entfernt und mit drei weiteren Toren in der letzten halben Stunde (62./74./89.) machten die Gastgeber jede Hoffnung zunichte.

SV Obersülzen II 7er – SVH Frauen 8:0 (3:0)

Fr., 08.11.19: Auswärts beim Tabellenführer gab es leider nichts zu holen. Nach Gegentoren in der 11., 26. und 38. Minute ging es mit 3:0 in die Pause. Hinten raus warfen die Gastgeber die Torproduktion nochmal an erhöhten leider auf 8:0.
Kein schönes Resultat, doch insgesamt steht die Truppe um Coach Felix Dinies auf dem 4. Platz und kann durchaus noch punkten.

TV Hayna – SVH 0:1 (0:0)

So., 03.11.19: Es war verwunderlich und man konnte nicht wirklich zufrieden sein, dass mit der exakt gleichen Aufstellung wie gegen den Tabellenführer Scheibenhardt in der ersten Hälfte nur ein 0:0 heraus kam und unsere Mannschaft auch sonst nicht so überzeugend war, wie man erwartete. Immerhin ging es torlos in die Pause. Ein Gegentor der Gastgeber wurde aufgrund eines Stürmerfouls nicht gegeben.

In der zweiten Hälfte steigerte man sich langsam, es war dennoch alles zu hektisch und teilweise unüberlegt, was etliche Ballverluste kostete. In der 60. Minute setzte Anton Bujupi sich von halbrechts durch und spielte einen schönen Pass auf Dennis Günther, der das erlösende 0:1 schoss. Nun war der Knoten geplatzt, dachten viele. Es blieb jedoch bei diesem verhältnismäßig mageren Resultat.
Es war kein Highlight, aber gewonnen ist gewonnen und darauf kommt es an – vor allem im Lokalderby.

SC Bobenheim-Roxheim – SVH Frauen 3:5 (1:3)

So., 03.11.19: Torreich endete das Auswärtsspiel in Bobenheim-Roxheim und mit einem Dreier im Gepäck konnte unsere Mannschaft zufrieden die Heimreise antreten! Dabei gingen die Gastgeber 1:0 in Führung (27.), aber Sabrina Götz, die die interne Torschützenliste anführt erzielte in der 33. Minute den Ausgleich. Nadine Hauck erhöhte in der 37. Minute auf 1:2 und Tabea Hoffmann stellte mit ihrem als Eigentor des SC gewerteten Tor den 1:3 Halbzeitstand her.

Die 2. Halbzeit verlief ausgeglichen, Sabrina Götz konnte noch zwei weitere Tore beisteuern (50./71.), jeweils gefolgt von einem Gegentor der Gäste (68./85.), die den SVH-Sieg aber nicht verhindern konnten.

TV Hayna II – SVH II 4:6 (2:2)

Nachdem die Führung mehrmals wechselte konnte sich unsere Mannschaft letztendlich doch gegen Hayna II behaupten. Durch ein Tor von Sami Abdel-Haqq (15.) und einen von Marius Kern verwandelten Strafstoß (25.) lagen wir 0:2 vorne, in der 28. Minute fiel aber der Anschlusstreffer und in der 36. stand es 2:2.

Die 2. Hälfte war gerade losgegangen, als Dominic Wolf zum 2:3 traf, aber es dauerte nicht lange, bis das Pendel wieder Richtung Hayna ausschlug. Der TVH Spieler Elbert erzielte 2 Tore innerhalb von 5 Minuten (50./55.) zum Spielstand 4:3.
10 Minuten später gelang Dominic Wolf der 4:4 Ausgleich und Sami Abdel-Haqq erhöhte in der 78. Spielminute auf 4:5.

Somit waren wir schon vor dem Platzverweis gegen Hayna (80.) in Führung, die Sami durch ein weiteres Tor (83.) zum 4:6 absicherte.

SV Weingarten – SVH Frauen 2:2 (0:1)

Sa., 26.10.19: Das erste Auswärtsspiel der Saison lief ganz gut für unsere Frauen-Mannschaft, die in der 30. Minute sogar in Führung ging. Das Tor von Alexandra Kruschinski war auch deswegen eine Besonderheit, weil sie es per Kopf erzielt hatte.
In der letzten halben Stunde drehten die Gastgeberinnen zeitweise die Parte durch den Ausgleich in der 66. und das 2:1 in der 78. Minute. Doch unsere Mannschaft kämpfte weiter und Sabrina Götz sicherte in der letzten Minute das Unentschieden. Ihr Ball senkte sich genau rechtzeitig ins Tor zum 2:2.

TuS Schaidt II – SVH 5:6 (2:2)

So., 20.10.19: Es war ein äußerst abwechslungsreiches Spiel, bei dem die Führung ständig hin und her wechselte – mit dem glücklicheren Ende für uns.
Schon in der 2. Minute fiel das 0:1 für uns nach einem langen Ball auf Beqir Hajzeri, dessen Flanke Christian Weber im Zentrum verwertete. Nur 3 Minuten später glichen die Gastgeber jedoch aus und gingen in der 19. Minute selbst in Führung. In der 26. Spielminute sorgte Wolfgang Schutzat in der 26. Spielminute für den Ausgleich. Die Vorlage kam von Christian Weber, der in der 33. eine riesen Möglichkeit zum 2:3 hatte, den Torwart im 1-gegen-1 aber nicht überwinden konnte.

In der 58. Minute schlug das Pendel wieder in Richtung der Gäste aus, die das 3:2 erzielten. Zum erneuten Ausgleich in der 69. Minute traf der kurz zuvor eingewechselte Dennis Günther nach Zuspiel von Danny Albrecht. Doch die Gastgeber waren nach dem 4:3 (71.) wieder vorne. Zum dritten Mal egalisierten wir den Vorsprung, diesmal durch ein Tor von Beqir Hajzeri, ebenfalls bedient durch Danny Albrecht. Dennis Günter brachte uns in der 82. Minute mit 4:5 nach vor, aber auch dieser Spielstand währte nicht lange: durch einen Elfmeter kam der TuS zum 5:5. Doch auf Joker Dennis Günther war Verlass: sein dritter Treffer markierte den 5:6 Endstand!

Bei so vielen Gegentoren ist klar, dass unser Defensivverhalten zu wünschen übrig ließ. Doch unsere Elf, die sich nie aufgegeben und immer wieder ihre Chancen gesucht hat, hat sich den Sieg redlich verdient.

TuS Knittelsheim III – SVH II 2:1 (0:1)

So., 20.10.19: Die 1:0 Führung durch das Tor von Dominic Wolf (8.) hielt lange, doch im letzten Drittel gelang den favorisierten Gastgebern per Kopfball der Ausgleich. Ein Foulelfmeter in der 75. wurde vom Knittelsheimer Torwart pariert, so dass der zweite TuS-Treffer des Tages in der 83. Minute uns 2:1 in Rückstand brachte. In der Schlussphase gab es kein Durchkommen mehr, die Punkte blieben somit in Knittelsheim.