6. Spieltag: 3 Punkte beim TuS Albersweiler

Im bislang besten Spiel der Runde präsentierten sich unsere Frauen mit einer sehr guten Offensivleistung, aber auch einigen Defiziten in der Defensive. Somit ging der SHV mit einer verdienten 4:2 Führung in die Halbzeitpause. In der zweiten Hälfte gelang es unserer Elf die Führung auf ein 6:2 auszubauen. Die Frauen aus Albersweiler zeigten allerdings einen guten Kampfgeist bis zum Ende des Spiels und konnten noch auf ein 6:4 herankommen. Alles in allem war es aber ein verdienter Auswärtssieg einer stark auftretenden SVH-Elf.

10. Spieltag: Heimniederlage gegen den SV Hagenbach II

Die sehr gut aufgestellte 1b Mannschaft des SVH traf auf die spielerisch ebenso stark spielende 1b des SV Hagenbach. In diesem ausgeglichenen Duell fiel das 0:1 direkt vor der Halbzeitpause in der 45. Minute. Bereits in der 54. Minute mussten wir dann das 0:2 hinnehmen. Alle Bemühungen haben nicht ausgereicht das Spiel noch mal zu drehen, so dass sich unsere Mannschaft mit einer 0:2 Niederlage geschlagen geben musste.

10. Spieltag: Klarer 7:1 Heimsieg gegen den FV Neuburg II

Im Spiel gegen den FV Neuburg II hatte der SVH von Anfang an das Heft in der Hand und ging bereits in der 20. Minute durch Michael Werling in Führung. In der 38. Minute legte Max Lorenz und in der 45. Minute Toni Cruciano nach, so dass der SVH mit einer komfortablen 3:0 Führung in die Halbzeitpause ging. In der 2. Halbzeit machte der SVH so weiter, wie er in der 1. Halbzeit aufgehört hatte und machte durch Christian Weber bereits in der 46. Minute das 4:0. In der 57. Minute gelang es schließlich den Gästen durch einen direkt verwandelten Freistoß auf 4:1 zu verkürzen. Unbeeindruckt von diesem Gegentor erzielte Felix Dinies in der 65. Minute das 5:1. Toni Cruciano gelang es in der 70. Minute ebenfalls einen Freistoß direkt zu verwandeln und Salvatore Macaluso erzielte das 7:1 in der 80. Minute.

7. Spieltag: Heimniederlage gegen den FC Viktoria Neupotz

In einem Spiel auf Augenhöhe mit leichtem Vorteil für unsere Frauen schoss Sabrina Daldamga unsere Elf zum 1:0 Führungstreffer. Diese Führung hielt aber leider nicht lange an und durch 2 Sonntagsschüsse gerieten unsere Frauen in Rückstand. Nach dem 1:3 Treffer für die Gäste erzielte Catrin Eichhorn von der Mittellinie das 3:2 und brachte unsere Frauen wieder ins Spiel. Durch einen weiteren Gegentreffer ging es mit einem Stand von 2:4 in die Halbzeitpause. Nach der Pause war unsere Elf dann leider unterlegen und musste noch 3 weitere Tore hinnehmen.