FC Phönix Bellheim II – SVH 4:2 (0:1)

So., 20.11.18: Es musste ja irgendwann passieren, dass unsere Serie ungeschlagener Spiele reißt. Dass es ausgerechnet im letzten Hinrundenspiel passiert ist natürlich bitter, aber auch irgendwo bezeichnend. Denn das Glück, dass wir in den letzten Spielen stellenweise hatten, uns an diesem Sonntag. Aber es ist nicht nur eine Frage von Glück, viel mehr geht es um Einsatz und Engagement, um Kampf und Konzentration. Und da hat es an vielen Stellen einfach gefehlt.

„FC Phönix Bellheim II – SVH 4:2 (0:1)“ weiterlesen

SVH – FV Neuburg II 4:3 (3:2)

So., 11.11.18: Auch im letzten Heimspiel der Hinrunde bleibt unsere Mannschaft ungeschlagen und festigt mit einem Sieg gegen Neuburg die Spitzenposition der C-Klasse Ost. Doch so schön es sich liest – auch gegen den 10. der Tabelle war es ein eher knappes Resultat, wie schon oft in dieser Saison. Wir müssen nach wie vor für den Erfolg kämpfen und bis zum Schluss engagiert und konzentriert spielen.

Zu Beginn der Partie wirkte alles ganz einfach, nach 20 Minuten und zwei äußerst sehenswerten Toren ging unser SVH in Führung.

„SVH – FV Neuburg II 4:3 (3:2)“ weiterlesen

SVH II – VfB Annweiler III 0:3 (0:2)

So., 11.11.18: Ausgerechnet gegen den bis dahin Tabellenletzten kam unser Team nach zuvor 6 Siegen in Folge ins Straucheln. Trotz guter Besetzung war die Mannschaft kaum wiedererkennbar. Auch wenn der VfB mit einer auf 6 Positionen veränderten Startelf auflief (darunter auch der frühere Trainer und Torwart der 1. Annweilerer Mannschaft), nach dem frühen 0:1 (10.) und einem unaufhaltsamen Konter zum 0:2 (39.) taten sich unsere Jungs – trotz Halbzeitpause – schwer. Nach dem Kontertor zum 0:3 (48.) ging fast nichts mehr und der VfB brachte die Führung clever über die Zeit.

SG Waldsee/Schifferstadt – SVH Frauen 6:2 (3:0)

Sa., 03.11.18: Wieder brauchte es eine erste Halbzeit mit drei Gegentoren, bis unsere Mannschaft richtig ins Spiel fand. In der zweiten Hälfte, die für sich gesehen 3:2 ausging, lief es besser und es gab auch wieder Tore für Herxheimweyher: Nadine Hauck erzielte das 4:1 in der 53. Minute, Nicole Engelmann traf zum 4:2 in der 65. Minute.

SV Hatzenbühl II – SVH 1:3 (1:2)

So., 28.10.18: Besser konnte es eigentlich nicht losgehen – nach 7 Minuten ein kurz ausgeführter Freistoß nahe der Seitenlinie an Danny Albrecht, der den Ball 25 Metern im Tor einschlagen ließ, als wäre es das einfachste von der Welt, das 0:1 zu machen. Vier Minuten später bemerkte Andrej Gek, der sich in den letzten Wochen immer öfter positiv hervorgetan hat, dass der Torwart etwas weit draußen stand. Aus 15 Metern hielt er drauf und traf zum 2:0. Dass das noch lange nicht die Entscheidung war wusste man aus Erfahrung und mit dem Anschlusstreffer der Gastgeber (23.) wurde das Spiel wieder enger. Der Angriff kam über links und ein ungedeckter Angreifer von rechts konnte locker zum 1:2 einschieben. Das haben wir dem Gegner viel zu einfach gemacht.

Danach hatten wir zwar deutlich mehr Chancen, aber ohne dass sich Zählbares ergab. Dabei wären ein bis zwei auf jeden Fall möglich gewesen. Dennis Günther fehlte das letzte Quentchen Glück, unter anderem kurz vor der Pause in einer 1-gegen-1 Situation mit dem Torwart. Larry Forbes köpfte den Ball knapp am Pfosten vorbei und mit Fernschüssen aufs Tor war mittlerweile auch nichts mehr zu erreichen. Mit zunehmender Spieldauer drehte sich das Spiel um Diskussionen mit dem Schiedsrichter, dessen Entscheidungen manche Gemüter hochkochen ließ. Beispielweise gab es eine Gelbe Karte für eine vermeintliche Schwalbe, andererseits wurde ein klares Foul an unserem Spieler nicht einmal abgepfiffen. Nunja, wir sind nunmal nicht in der Bundesliga (und selbst dort sind die Unparteiischen nicht perfekt).

Hatzenbühl kam in der Schlussphase noch einmal gefährlich vors Tor, doch Manuel Junghans zeigte sich reaktionsstark und wehrte den Ball souverän ab. Den Schlusspunkt setzte Beqir Hajzeri, der einen Querpass von Christian Weber knapp vor der Grundlinie zum 1:3 Endstand verwandelte.

Es wird nicht langweilig zu erwähnen, dass wir auch nach 11 Spielen als einzige Mannschaft unserer Staffel ungeschlagen sind! Klasse Leistung, Männer!

SV Kapellen-Drusweiler II – SVH II 1:3 (1:2)

So., 28.10.18: Sami Abdel-Haqq sorgte für die frühe Führung (7.) und legte in der 27. Minute zum 2:0 nach. Insgesamt war die erste Hälfte aber nicht ganz so gut wie das Ergebnis und von ungenauen Pässen, wenig Bewegung und einer schlecht stehenden Defensive geprägt. Das Gegentor erzielten die Gastgeber per Freistoß in der 30. Minute.

In der 2. Hälfte kamen wir besser ins Spiel und erarbeiteten uns mehr Chancen, ließen aber noch einige Hochkaräter liegen. Nach einem Fehlpass des Kapeller Torwarts nutzte Sven Boy die Gelegenheit zum 1:3 (62.) un besiegelte damit den 6. Sieg in Folge für unsere Zweite!

FV Freinsheim – SVH Frauen 6:1 (3:0)

Mo., 22.10.18: „Wir waren sehr unsortiert, haben das Besprochene nicht umgesetzt und zuviel Energie in Diskussionen verschwendet“, so Spielleiterin Tatjana Leusch zur 1. Halbzeit. Dementsprechend ging man gegen den nicht wesentlich stärkeren Gegner mit einem 3:0 Rückstand in die Pause.

In der 49. Minute traf Alexandra Kruschinski zum 3:1, insgesamt fand unsere Elf aber nicht das richtige Mittel gegen Freinsheim. Als dann auch noch Torhüterin Anna-Lena Held angeschlagen raus musste war die unnötig hohe Niederlage nicht mehr zu vermeiden.

SVH – FC Berg 6:3 (3:3)

So., 21.10.18: Mit dem in der Tabelle direkt hinter uns rangierenden FC Berg zu Gast konnte man erwarten, dass es kein leichtes Spiel werden würde. Umso überraschender war es, dass wir nach 20 Minuten schon 3:0 führten! Das erste Tor leitete Christian Weber ein, dessen erster Schuss einen Verteidiger traf. Im 2. Versuch steckte er den Ball in den Strafraum durch, wo Danny Albrecht einlief und das 1:0 (11.) erzielte.

„SVH – FC Berg 6:3 (3:3)“ weiterlesen

SVH II – TuS Knittelsheim III 4:2 (2:1)

So., 21.10.18: Abgesehen von dem dämlichen Gegentor per Elfmeter in der 10. Minute haben unsere Jungs stark begonnen und etliche Torchancen herausgespielt, die aber nur teilweise verwertet werden konnten. Markus Wagner sorgte in der 34. Minute für den Ausgleich, kurz danach erhöhte Marco Häfele zum 2:1. In der 49. Minute fiel zwar der 2:2 Ausgleich aber unsere Elf gab weiter Gast und durch schnelle direkte Bälle in die Spitze konnte Sami Abdel-Haqq das 3:2 (63.) und 4:2 (65.) erzielen und damit den 5. Sieg in Folge klar machen.