Ergebnisse und Berichte vom SVH II

Sieg gegen Mörlheim II

Nach dem 3:0 im Hinspiel gab es gegen Mörlheim etwas gut zu machen.

Personell etwas geschwächt war das zwar nicht einfach, aber die taktische Ausrichtung hat gut funktioniert und der Wille im Team war ersichtlich.

Auf beiden Seiten gab es Chancen und wir spielten unsere zum Teil auch gut raus. Bereits in der 1. HZ wurden schon mehr Torschüsse abgegeben, als in den zwei Spielen zuvor. Die viele Laufarbeit im Mittelfeld zollte dem Sechser Tribut und auch die Außen mussten in Halbzeit eins einige Meter machen.

Die gezwungenen Wechsel in der 2. Hälfte Taten dem Engagement der Mannschaft kein Abbruch. Es wurde weiter gut nach vorne gespielt. Aber auch die Gäste kamen zu weiteren Möglichkeiten. In den letzten Minuten setzten wir uns etwas in der gegnerischen Hälfte fest und hatten ein paar Standards vor dem Sechzehner. Zwei Minuten vor Schluss wurde nochmal eine scharfe Flanke gebracht, die Dominic Wolf per Direktabnahme ins lange Eck zum 1:0-Sieg verwerten konnte.

Punkteteilung beim SVH II

Unsere Herren II spielten am 24. Oktober um 13 Uhr ihr erstes Rückrundenspiel Zuhause gegen Essingen II. Dabei hatte man etwas wegen des Spiels in der Hinrunde gut zu machen.

Zum ersten Mal spielten unsere Herren in dieser Runde mit einer 4er-Kette. Das machte sich unter anderem darin bemerkbar, dass es viele lange Bälle vom Gegner gab, die wir nicht abfangen konnten. Phasenweise gab es in der ersten Halbzeit gute Kombinationen von unserer Mannschaft. Nach einem Foul des Gegners erhielt unsere Mannschaft einen berechtigten Elfmeter. Marius Kern trat hierfür vom Punkt an und erzielte die 1:0 Führung in der 24. Spielminute. Das unnötige 1:1 erzielte der Gegner aus Essingen durch einen Freistoß (45.) noch vor der Halbzeit. So ging man statt mit einer 1:0 Führung mit einem 1:1 in die Halbzeitpause.

17 Minuten nach Wiederanpfiff (62.) bekam ein Spieler aus Essingen die gelb-rote Karte, weswegen man fortan in Überzahl spielte. Dennoch fiel zunächst durch einen Sololauf das 2:1 für Essingen (71.). Die Gegentore waren aus unserer Sicht recht unnötig, da man, so Trainer Boldt, beide hätte vorher verhindern können. Mit einem Mann mehr und nun deutlich offensiver ausgerichtet, versuchte man noch einen Punkt zu erzwingen. Dafür konnten wir uns kurz vor Ende belohnen. Sami Abdel-Haqq erzielte den 2:2 Endtreffer (90.) und ließ uns zumindest einen Punkt in Herxheimweyher behalten.

Auswärtsniederlage zum Hinrundenende in Hochstadt


Um 13 Uhr am 10. Oktober trat unsere zweite Mannschaft in Hochstadt zum Auswärtsspiel an. Ziel war es, so Trainer Matthias Boldt, eine Miniserie zu starten. An den Sieg gegen Insheim 2 wollte man mit erneuten drei Punkten anknüpfen. Dies schien zu gelingen, als bereits nach vier Minuten der Führungstreffer durch Lenz d’Aguiar fiel. Lenz nutzte einen Abpraller des gegnerischen Torwarts aus und staubte gedankenschnell ab. Vier Minuten später fiel jedoch direkt der Ausgleich durch einen Pass in die Tiefe, der unsere Abwehr aushebelte (8. Minute). Trotz des schnellen 1-1 war die Mannschaft weiterhin gut im Spiel. Der Ball lief in den eigenen Reihen zu diesem Zeitpunkt gut, es fehlten einzig die Bälle nach vorne. Man blieb in der gegnerischen Hälfte nahezu ungefährlich, ließ aber hinten auch nichts zu, wodurch es mit einem 1-1 in die Kabine ging. Nach der Pause kamen die Hochstädter jedoch besser in die Partie. Nachdem der Gegner den Druck erhöhten und man selbst nicht ins Spiel kam, fiel in der 53. Minute der Führungstreffer für die Hochstädter. Selbst waren wir zwar bemüht, konnten aber nur vereinzelt mit Torschüssen dagegenhalten. Gerade Unaufmerksamkeiten, die vermeidbar waren, haben uns hier aus dem Spiel gebracht. Die Hochstädter zeigten sich eiskalt vor unserem Tor und erzielten mit einer schönen Bogenlampe das 3-1 (77. Minute). Den Schlusspunkt setzte Hochstadt in der 90. Spielminute nach einem Sololauf zum 4-1. Mit der Niederlage in Hochstadt endet die Hinrunde, die es abzuhaken gilt. Gegen Essingen startet am 24. Oktober die Rückrunde.

Erster Saisonsieg der Zweiten Mannschaft

Die zweite Mannschaft gewann am Sonntag um 13 Uhr Zuhause gegen die zweite Garde des FC Insheim mit 2-1 und sicherte sich so den ersten Sieg im sechsten Spiel.

Während unsere Mannschaft noch Schwierigkeiten hat, in dieser Saison Fuß zu fassen, startete die Mannschaft aus Insheim mit vier Siegen und dem dritten Tabellenplatz.

Unsere Mannschaft begann gut, ließ im Laufe der Halbzeit etwas nach und kam gegen Ende der ersten Halbzeit wieder besser ins Spiel. Auf beiden Seiten gab es zum Halbzeitpfiff keine hochkarätige Chance. Auf unseren Seiten lagen die Schwierigkeiten, vermutet Trainer Matthias Boldt, am Anlaufverhalten und den drei Stürmern des Gegners. So ging es mit einem 0-0 in die Pause.

Im bisherigen Saisonverlauf tat sich unsere Mannschaft mit den ersten Minuten nach dem Wiederanpfiff meist schwer. Bereits gegen Essingen (52. Minute), Mörlheim (47.) als auch Wollmesheim (46.) geriet man so unnötig in Rückstand. Doch dieses Mal startete man gut in die zweite Hälfte und netzte selbst. Der Führungstreffer fiel vier Minuten nach Wiederanpfiff (49.) sehenswert aus circa 25 Metern. Paul Glaeser nutzte die Chance, als der gegnerische Torwart nach einem Klärungsversuch zu weit vor seinem Tor stand. Trotz diesem guten Einstieg in die zweite Hälfte fiel der Ausgleich in der 77. Minute als Folge dessen, dass die Defensive nach dem 1:0 leider zu sehr vernachlässigt wurde. Die Mannschaft ließ sich jedoch nicht hängen und fand wieder ins Spiel. Sie erarbeitete sich weiter Chancen und belohnte sich mit dem 2:1 kurz vor Schluss. In der 87. Spielminute gelang Ali Badrani nach einem Sololauf das verdiente 2:1. Die Gäste hingegen hatten danach keine nennenswerten Chancen mehr zu vermelden und blieben weitestgehend unauffällig, wodurch die drei Punkte am Ende in Herxheimweyher blieben.

Am Wochenende steht bereits der nächste Gegner auf dem Plan. In Hochstadt spielt man gegen eine Mannschaft, die ebenfalls erst drei Punkte verzeichnet hat. Es gilt an den Heimsieg anzuknüpfen und erneut drei Punkte zu holen.