Ergebnisse vom Wochenende

SVH II

Gute 1. HZ reicht nicht

Eine sehr gute Leistung zeigte die Zweite in der ersten Halbzeit gegen Rheinzabern 3. Im zweiten Saisonspiel wurden die ersten Punkte angepeilt, was man der Mannschaft von außen auch ansah.

Im Gegensatz zum Spiel in Essingen, wurde der Ball laufen gelassen und man kam zu deutlich mehr Abschlüssen. Allerdings waren noch nicht alle gefährlich.

In der 2. Halbzeit wurde leider nicht so konsequent weitergespielt wie in den ersten 45. Minuten. Trotzdem ging der SVH2 in der 59. Minute in Führung. Ein gechipter Freistoß in den Strafraum konnte Kevin Guldenschuh zum 1:0 verwerten. Jedoch wurden in Folge der Führung einige Unachtsamkeiten im Spiel vom Gegner ausgenutzt. So konnte dieser bereits in der 60. ausgleichen und nur sieben Minuten später sogar selbst in Führung gehen. Gewillt, nach der guten ersten Halbzeit wenigstens einen Punkt zu holen, spielte man offensiver und kassierte in der 77. noch das 1:3.

SVH I

Leistungssteigerung gegen Top-Team

Gegen einen Aufstiegskandidaten braucht man auch eine entsprechende Leistung, das war von Beginn an klar. Man hat der Mannschaft auch deutlich ansehen können, dass Wille und Einsatz da waren. Der hohe, läuferische Aufwand zollte aber dem spielerischen Ansatz Tribut, sodass auch ein paar zufällige Aktionen im Spiel des SVH zu tragen kamen.

Der Gegner wurde früh attackiert, konnte aber auf Grund seiner individuellen Klasse oft seine Bälle verteilen und so trotzdem zu vielen Chancen kommen. Ein Fehler im Passaufbau brachte die Defensive in Schwierigkeiten und zog leider einen Strafstoß nach sich, auch wenn der Kontakt des Foulspiels knapp vor dem Strafraum stattfand. Der Schuss landete rechts unten (25. Minute). Nur fünf Minuten später konnte sich ein Kandler Spieler im Dribbling durchsetzen und auf 0:2 erhöhen.

Nur eine Minute später konnte Kevin Fischer den Anschlusstreffer erzielen. Sehenswert nahm er einen Ball per Direktabnahme aus rund 26 Metern volley und beförderte den Ball so in den linken, oberen Winkel. Der SVH blieb dran und bekam in der 42. Minute einen Freistoß kurz vor dem 16er. Kevin Fischer und Danny Albrecht legten sich den Ball zurecht, den letztlich Danny mit links, ins lange Eck befördern konnte.

Die zweite Halbzeit war erst vier Minuten alt, als Kandel erneut in Führung ging. Ein Schuss aus sehr spitzen Winkel fand den Weg ins Tor. Der erneute Rückstand sollte uns nicht aus der Fassung bringen. Die Köpfe blieben oben und der Kampfgeist nicht verloren. Jedoch kostete der Laufaufwand viel Kraft. Daher wurde ein Fehler in der Abwehr zur 2:4-Führung (64.) für Kandel genutzt.

Auch im Anschluss war Kandel 2 spielbestimmend und kam noch zu so manchen Abschlüssen. Dem SVH merkte man allerdings die schwindenden Kräfte an.

Man konnte eine klare Steigerung gegenüber dem Spiel bei Zeiskam 2 erkennen und muss genau da weitermachen. Die Neuzugänge finden sich immer besser ein und die nächsten Spiele werden zeigen, wo sich das Team tabellarisch einpendeln wird.