Kreispokal

Gutes Ergebnis gegen A-Klasse-Team

Ein schweres Los wartete in der 1. Runde des Kreispokals auf uns, welches mit dem SV Erlenbach ein Team aus der oberen Tabelle der A-Klasse war.

Mit ein paar verletzungsbedingten Ausfällen, sowie Urlaubern, wollten unsere Jungs sich trotzdem teuer verkaufen und dem Gegner so lange wie möglich „das Leben schwer machen”. Man hatte aber schon in den ersten zehn, fünfzehn Minuten gemerkt, wie gut der Ball durch den Reihen der Gäste lief.

Spielerisch überlegen und mit deutlich mehr Ballbesitz waren auch die Abschlüsse sehenswert. Ein paar gefährliche konnte unser Schlussmann, Ricardo Götz, souverän entschärfen und hielt den SVH im Spiel. Selbst als er mal geschlagen war, rettete ein Mitspieler noch auf der Linie.

Dies war aber wohl das Signal für die schwarz-gelben aus Erlenbach, die dann ein, zwei Gänge höher schalteten, den Ball schneller laufen ließ und die unseren hinterherlaufen mussten. So viel dann in der 34. Minute das 0:1, sowie sieben Minuten später das 0:2, was auch der Halbzeitstand war.

Ein 0:2 gegen eine Mannschaft die zwei Klassen höher spielt ist zur Halbzeit völlig okay! Der SVH hatte sich auch vorgenommen, etwas mehr Spielanteile zu generieren und den Gegner weiter zu ärgern… vielleicht sogar einen Anschlusstreffer zu schaffen. Man kam in der 2. HZ grundsätzlich öfter in die Hälfte des Gegners, aber etwas gefährliches sprang in dem Spiel nicht mehr raus. In der 70. Minute erhöhte Erlenbach auf 0:3, was auch der Endstand war.

Grundsätzlich können die Mannen vom SVH darauf aufbauen! Etwas konzentrierter in der Defensive und in der Liga dann auch vorne Buden machen… es könnte eine ordentliche Saison in der C-Klasse werden.