FC Berg – SVH 4:3

Unsere Jungs hatten nach der Winterpause, gleich eine schwere Aufgabe beim Tabellenzweiten (punktgleich mit Scheibenhardt) den FC Berg vor der Brust. Unser Coach Stefan Bolz musste im Vorfeld die richtigen Worte finden, um die Mannschaft optimal auf dieses Spiel einzustellen.

Es ging auch gleich richtig rasant los, in dem der Gegner einen Freistoß aus dem Halbfeld in den Strafraum spielte und ein Berger den Fuss zum 1:0 noch an den Ball brachte. Unsere Mannschaft konnte den frühen Rückstand gut verkraften, bewies eine tolle Moral und ließ die richtige Reaktion folgen. In der 29. Minute glich Dennis Günther durch eine sehenswerte Volleyabnahme zum 1:1 aus. Nur kurze Zeit später die 32 Minute, Dennis wurde im Strafraum gefoult und Wolfgang Schutzat verwandelt den darauf folgenden Strafstoss zum 1:2. So ging man auch verdient mit dieser Führung in die Halbzeitpause.

In seinen Gedanken war unser Coach schon vorahnend und dachte “bitte jetzt keine Halbzeit”. Er sollte Recht behalten. Denn nach dem Wiederanpfiff, verlor man Konzentration und Kontrolle über das Spiel. Es folgte eine schwache Phase in der so ziemlich alles aus der ersten Halbzeit vergessen war und Berg auf drei Tore kam. Jetzt lagen wir plötzlich mit 4:2 hinten. Zum Ende des Spiels fing sich unsere Mannschaft wieder und Larry Forbes konnte den Anschlusstreffer zum 4:3 in der 88 Minute setzen. Auch Larry hatte in der Nachspielzeit noch die große Chance zum Ausgleich, es kam leider nicht mehr dazu und Berg ging als Sieger vom Platz.

Fazit: Das Ergebnis geht soweit in Ordnung, aber aufgrund der tollen ersten Halbzeit wäre durchaus auch ein Punkt verdient gewesen.