SG Schweighofen/Kapsweyer – SVH 3:1 (1:0)

Mi., 02.10.10: Bereits in der 4. Runde des Kreispokals trafen wir erneute auf einen D-Klassisten. Das hatte aber nichts zu heißen, denn die neu formierte Mannschaft hat in der Liga noch keinen Punkt abgegeben und will mit aller Macht aufsteigen. So spielte der Gegner auf eigenem Platz selbstbewusst auf und kam nach 16 Minuten leider auch zur Führung. Torwart Ricardo Götz machte sich lang und wehrte den ersten Schuss ab. Es war aber niemand mehr da, der verhindern konnte dass der Abpraller zum 1:0 eingeschoben wird.

Wir hielten dagegen, spielten ein paar gute Möglichkeiten heraus, das Tor wollte zunächst aber nicht fallen. In der zweiten Hälfte ließen die Gastgeber nicht nach und Christian Huck musste eine brenzlige Situation auf der Linie klären. Wir waren aber auch gut dabei und wäre das umstrittene 2:0 (68.) nicht gefallen hätte das Spiel vielleicht einen anderen Ausgang gefunden. Der Schiedsrichter sah den Treffer nicht einmal und gab das Tor erst, nachdem mehrere SG-Spieler glaubhaft versicherten, dass der Ball durch ein (bei der vorherigen Prüfung wohl nicht aufgefallenes) Loch im Netz das verließ. Kurz danach antwortete Sascha Buchner mit einem furztrockenen Schuss aus 25 Metern zum 2:1 (69.)

Die letzten 18 Minuten spielten die Gastgeber mit einem Mann weniger: ein Spieler verhinderte die Ausführung eines Freistoßes und wurde von Christian Weber angeschossen. Darüber verärgert trat der Gegner nach, was ihm einen Platzverweis einbrachte. Wir waren nun zwar in Überzahl, mussten in der 80. Minute durch einen satt geschossenen Freistoß das 3:1 hinnehmen. Ein Foulelfmeter kurz vor Schluss wurde uns verwehrt, hätte vermutlich aber nicht mehr gereicht, um die Verlängerung zu erzwingen.