SVH – SV Minfeld II 3:2 (0:1)

Minfeld ging früh in Führung, nachdem ein Angreifer frei an den Ball kam und nur noch den Keeper Manuel Junghans vor sich hatte. Der konnte sich dem 0:1 ins kurze Eck (8.) aber nicht erwehren.
Unser Team ackerte und bemühte sich um den Ausgleich und obwohl wir deutlich mehr Torchancen hatten schafften wir es nicht, den Ausgleich zu machen.
War es mangelnde Durchschlagskraft oder fehlende Präzision – irgendetwas fehlte einfach.

Nach dem Seitenwechsel kam in der 52. Minute endlich die Erlösung durch Wolfgang Schutzat, der kurz vorm Sechzehner den Ball durch die gegnerische Abwehr zum 1:1 ins Tor hämmerte. Wenig später fiel fast die Führung für Herxheimweyher, aber selbst Traumchancen wurden vergeben.
Die Gäste hingegen konnten sich mit etwas Glück über ein fragwürdiges 1:2 (68.) freuen (der Spieler war klar im Abseits, aber der Schiedsrichter ging davon aus, der Ball wäre von uns gekommen).

Eine Minute danach waren wir wieder am Drücker. Dennis Günther spielte eine Sahneflanke direkt vor’s Tor zu Anton Bujupi, dem der Ball jedoch auf dem Fuß versprang – es war wie verhext.
In der 70. Minute ein Eckball von links, Sascha Buchner stieg hoch und köpfte das Ding zum 2:2 ein. In der 77. Minute gab es fast eine Kopie dieser Szene, doch dieses Mal erwischte der Torwart den Ball. Zwei Minuten vor Schluss sorgte dann Christian Weber für die Entscheidung und den 3:2 Endstand.