FC Bavaria Wörth II – SVH 4:1 (3:0)

So., 01.09.19: Unglaublich – das Spiel war noch keine 10 Minuten alt als wir schon 2:0 zurück lagen! Die Gastgeber marschierten durch und gingen mit Toren in der 5. und 8. Minute in Führung. Das war erst einmal ein deutlicher Dämpfer. Manch einer ließ den Kopf hängen und es war nicht einfach, wieder ins Spiel zu finden.

Stück für Stück kämpfte sich die Mannschaft mit guten Aktionen zurück und hatte nun selbst ein zwei gute Möglichkeiten. Gerade in dieser Phase gelang Wörth erneut eine Überzahl-Situation in unserem Strafraum. Der Ball wurde unglücklich per Kopf nach hinten verlängert, wo nur noch drei Mann in Blau standen – Keeper Manuel Junghans konnte das 3:0 (26.) nicht mehr verhindern. Gleich danach traf der FCB noch an die Querlatte während wir vorne viel zu früh den Abschluss suchten und etliche Schüsse aus 25-30 Metern daneben setzten. Frust machte sich breit, und das Ärgern über Kleinigkeiten störte die Konzentration.

In der zweiten Hälfte lief es besser, auch ergebnistechnisch: durch einen Handelfmeter ausgeführt von Beqir Hajzeri kamen wir zum 3:1. Aber auch sonst zeigte unsere Elf nun ein gutes Spiel, wie man es sich schon im ersten Durchgang gewünscht hätte. Nur weitere Tore wollten nicht gelingen. Ein mehr als deutliches Handspiel (es sah aus als wolle der Wörther Spieler den Ball mit zwei Händen fangen) in der 60. Minute wurde nicht geahndet. Es deutete sich die nächste Niederlage an und als das 4:1 (85.) fiel war die Partie endgültig entschieden.